Mallorca: Orte Städte auf der Insel
Montag, 29. Mai 2017
Auswahl:
zur Google Map

Das Wetter in
Palma

Alcudia

Einwohner: 21.000
Flaeche: 60 qKm

Markttage in Alcudia

- Dienstag
- Sonntag





Buchtipps:

    

Mallorca Orte:
Alcudia

Alcudia ist mit seiner mittelalterlichen Stadtmauer, den romantischen, engen Gassen und den prachtvollen Plätzen nicht nur eine der ältesten, sondern auch eine der schönsten Städte auf der spanischen Insel Mallorca. Zeitzeugen vergangener Epochen sind unter anderem die mächtigen Stadttore Porta da Xara oder Porta de Sant'Sebastian - doch es gibt noch viel mehr zu entdecken. 

Historische Highlights in Alcudia kennenlernen 

Die prunkvolle Kirche Sant'Jaume mit ihrem Hauptportal, das noch aus der Barockzeit stammt, liegt unmittelbar an der Stadtmauer. Hier wird die kostbare Christusstatue Sant'Christ d'Alcúdia gehütet, der Wunder nachgesagt werden. Sie wird alle drei Jahre, genau am 25. Juli, bei einem Kirchenzug durch die Stadt getragen. 

Gänge in der Altstadt

Weitere Panoramen: Alcudia auf Mallorca

Möchte man mehr über die Geschichte der Stadt erfahren, ist zudem das Museo Monografico unbedingt einen Besuch wert. Alte Ausgrabungen, wertvolle Kirchenschätze und antiker Goldschmuck, der noch aus der Römerzeit stammt, machen einen Ausflug dorthin unvergesslich. 

Die Altstadt Alcúdias erleben

Das malerische Zentrum von Alcúdia ist vor allem im Renaissance-Stil errichtet, allerdings wurden die zentrale Straße Capitán Gaul sowie auch viele ihrer Nebenstraßen nach und nach restauriert. Nach wie vor macht das historisch gut erhaltene Stadtbild Alcúdia zu einer der schönsten Städte von Mallorca. Zahlreiche Kunstgalerien sowie auch die Deutsche Kulturstiftung haben sich dort niedergelassen. Ein Highlight ist ein Besuch auf dem Markt am Mittwoch oder Sonntag: Hier werden regionale Spezialitäten, Kleidung, Kunsthandwerk, Antiquitäten und vieles mehr verkauft. 

Die Umgebung von Alcúdia - eine traumhafte Natur erkunden

Wanderer und Naturliebhaber kommen in der Natur vor den Toren der Stadt auf ihre Kosten: Vor allem der Parc Natural S'Albufeira ist einen Besuch wert. Er ist eines der ökologisch besonders wertvollen Feuchtgebiete der Insel und bietet seinen Besuchern eine artenreiche Pflanzen- und Vogelwelt mit interessanten Lehrpfaden. 
Badeurlauber sollten dagegen in den Südosten nach Capdepera fahren: Traumhafte, verlassene Buchen, glasklares Wasser und eine herrliche Ruhe sorgen für pures Urlaubsfeeling mit viel Erholung.

Das sollten Sie auf Mallorca auf jeden Fall auch gesehen haben: